Spendenfreude für den RV Dortmund-Nordost – Hier wird Hilfe noch groß geschrieben

Allgemein

Grevel, 1. Mai 2020

Bekanntlich liegt das „Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde“. So auch für die 220 Vereinsmitglieder des Reitvereins Dortmund Nord-Ost am Rande der Stadt, zwischen Scharnhorst und Lanstrop. Weil sich nicht jedes Kind seinen Traum vom eigenen Pferd erfüllen kann, haben wir unsere Schulpferde, auf denen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen reiten lernen können.

Als es dann im März 2020 hieß, dass jeglicher Vereinssport nicht mehr stattfinden dürfe, mussten wir als Vorstand des Vereins die Erlasse ebenfalls umsetzen und damit fielen jegliche Einnahmen durch unsere Schulpferde Michel, Finley, Paul, Mette und Ronja weg. Da wir aber als ein eher kleinerer Verein auf die Einnahmen der Schulpferde angewiesen sind, um weiterhin alles „am Laufen“ zu halten, kam uns die Idee, bei der Sparkasse ein Spendenkonto einzurichten, um hoffentlich auf diese Art und Weise unsere Kosten mit aufzufangen. Das Procedere für das Einrichten des Spendenkontos lief reibungslos und innerhalb kürzester Zeit konnten wir über 6.000,00 € einnehmen.

Wir haben es kaum fassen können, wie sehr uns Mitglieder, ehemalige Reiter und Reiterinnen, Freunde und deren Familien an diesen Tagen ihre Hilfe und ihr Vertrauen haben zukommen lassen. Aber auch die Sparkasse hat mit ihrem „doppelten Donnerstag“ einen riesigen Beitrag für unseren Verein geleistet, indem alles, was gespendet wurde, durch denselben Betrag durch die Sparkasse verdoppelt wurde.

Uns hat diese Aktion gezeigt, dass in solchen schwierigen Zeiten, in denen jeder einzelne doch selbst seine eigenen Schwierigkeiten haben wird, dass trotzdem eine überaus große Unterstützung an uns herangetreten ist.

Wir danken euch, liebe Mitglieder, Freunde und Bekannte des Reitvereins und ebenfalls geht ein großes Dankeschön an die Sparkasse Dortmund für ihren Beitrag für unsere Tiere.

Wir hoffen, dass wir uns bald persönlich bei allen bedanken können, wenn endlich wieder „alte“ Zeiten anbrechen.

Wir freuen uns auf einen Besuch bei uns auf dem Hof und sagen „bis bald“ im Namen unserer Pferde und all unserer RV- Mitglieder.

(M. Lob, 1. Vorsitzende)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.